Kim, Mel und Lou

Neu im Programm ab 3. Februar 2023

Komödie: von Kay Kruppa und Frank Pinkus

Inszenierung: Isabell Christin Behrendt

Spieldauer: 2 Stunden

Mit: Miriam Distelkamp, Johanna Haas, Sarah Kluge

Unsere Erfolgskomödie aus dem Weyher Theater - jetzt auch im Boulevardtheater Bremen!

Termine ansehen Gutschein kaufen
Kim, Mel und Lou

Kim, Mel und Lou sind um die 30 und stehen auf unterschiedlichste Weise mitten im Leben. Alle zwei Wochen treffen sie sich zu ihrem Stammtisch, um bei Prosecco ihre neuesten Erfahrungen mit dem männlichen Geschlecht auszutauschen – bis eine uns allen nur zu bekannte Pandemie die regelmäßigen Treffen in üblicher Form vereitelt …

Doch davon lassen sich die Freundinnen nicht aufhalten – schließlich gibt es ja modernste Technik, mit der sich die Tradition auch virtuell pflegen lässt. So sind die drei fortan per Videochat füreinander da und analysieren, warum Lou mit ihrem Thomas immer noch glücklich ist, Mel mit ihrem Andreas hingegen immer weniger – und warum Kim sich gleich gar nicht binden will …

Und wenn sich eine Hausfrau und Mutter wie Lou erstmal im Bad eingeschlossen hat, um Zeit für sich und ihre Freundinnen zu haben, bleibt auch mal die Wäsche liegen, um trotz und gerade wegen dieser sonderbaren Zeiten gemeinsam Songs anzustimmen und Party zu machen!

Übrigens:

Keine Sorge, die allgegenwärtige Pandemie bildet nur den Rahmen für die musikalische Komödie „KIM, MEL UND LOU“. Der Alltag, der nun durch neue Begriffe wie „Systemrelevanz“ und „Superspreader“ bereichert wird, hat schließlich genügend alte Probleme zu bieten ... Gemäß des Sprichworts „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“ halten die drei Powerfrauen trotz aller Umstände an ihrem Mädelsabend fest und zeigen nicht nur mit vorlauter Klappe, wer hier wirklich das starke Geschlecht ist. Mit live gesungenen Songs wie „Neue Männer braucht das Land“, „Big Girls Don’t Cry“ oder „Das bisschen Haushalt“ und dem üblichen Augenzwinkern sorgen die selbstbewussten, aber stets liebenswerten Frauen für klare Verhältnisse – und urkomische Erkenntnisse!

Presse

Weser-Report: Kim, Mel und Lou
|   Presse | Kim, Mel und Lou

Kritik des Weser-Reports zu KIM, MEL UND LOU im Weyher Theater

Weser-Kurier: Kim, Mel und Lou
|   Presse | Kim, Mel und Lou

Kritik des Weser-Kuriers zu KIM, MEL UND LOU im Weyher Theater

Kreiszeitung: Kim, Mel und Lou
|   Presse | Kim, Mel und Lou

Kritik der Kreiszeitung zu KIM, MEL UND LOU im Weyher Theater

Vielen Dank

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

weitere Stücke

Und immer wieder zahlt das Amt

Komödie: von Michael Cooney
Inszenierung: Kay Kruppa

weiterlesen
Die Fete endet nie

Komödie: von Kay Kruppa und Frank Pinkus
Inszenierung: Marc Gelhart

weiterlesen
Männer allein zu Haus

Komödie: von Kay Kruppa und Frank Pinkus
Inszenierung: Marc Gelhart

weiterlesen
Die Feuerzangenbowle

Komödie: nach dem Roman von Heinrich Spoerl von Wilfried Schröder
Inszenierung: Frank Pinkus

weiterlesen
I walk the line

Konzertabend: mit der Musik von Johnny Cash
Inszenierung: Kay Kruppa

weiterlesen
Ich will ein Kind von dir!

Komödie: von Kay Kruppa und Frank Pinkus
Inszenierung: Marc Gelhart

weiterlesen
Einmal Grand Canyon und zurück

Komödie: von Kay Kruppa und Frank Pinkus
Inszenierung: Marc Gelhart

weiterlesen
Ein Schlüssel für zwei

Komödie: von Kay Kruppa und Frank Pinkus
Inszenierung: Marc Gelhart

weiterlesen