Ensemblemitglied

Kay Kruppa

Seit Juni 2001 ist Kay Kruppa Intendant des Weyher Theaters. Unter seiner Leitung hat sich unser Theater zu einem besonderen Anlaufpunkt für erfolgreiche und gute Unterhaltung entwickelt. Ab 2021 wird er zudem auch Intendant eines zweiten Theaters werden, nämlich am Boulevardtheater Bremen, das zurzeit gerade errichtet wird.

Auch an mehreren Bremer Theatern war er engagiert (unter anderem am Waldau-Theater und am Packhaustheater im Schnoor), wo er mit Stücken wie „Taxi, Taxi!“, „Von Ma(i)l zu Ma(i)l“ und „Freunde, Frauen, Pinguine“ äußerst erfolgreich war.

Viele Erfolgs-Inszenierungen hat er für das Weyher Theater als Regisseur erarbeitet, unter anderem die Komödien „Komm rüber Schätzchen“, „Otello darf nicht platzen“, „Rente gut, alles gut“, „Kalender Boys“, „Männer für gewisse Stunden“, „Herrenabend“, „Taxi, Taxi“, „Männerparadies“, „Loriots Dramatische Werke“, „Man(n) zieht blank“, „Liebe, Lust und Hähnchenbrust“, „Partnertausch“, „Außer Kontrolle“, „Geld stinkt nicht“, „Auf uns“ und „Schiff ahoi!“. Am Theaterschiff hat er bei der Komödie „Ekel Alfred – Ein Herz und eine Seele“ Regie geführt. In der Spielzeit 2021 / 2022 wird er in Weyhe die Komödie „Männer allein zu Haus“ inszenieren, am Boulevardtheater Bremen „Und immer wieder zahlt das Amt“ und „Kalender Boys“.

Zahlreiche Stücke hat er gemeinsam mit Frank Pinkus geschrieben, unter anderem „CASH“, „Kalender-Boys“, „Alles hat seine Zeit“, „Männerparadies“, „Partnertausch“, „Plötzlich Papa“ und „Ab heute bin ich Jungfrau“.

In zahlreichen Rollen hat er seine darstellerischen Qualitäten bewiesen; nur ein paar dieser Erfolgsstücke seien genannt: „Die besten Tage meines Lebens“, „Runter zum Fluss“, „Kerle, Kerle“, „Ich bin da für dich“, seine beiden großen Soli „Allein in der Sauna“ und „Nie mehr allein“, „Crazy“, „Rente gut – alles gut“, „Meine 5 Frauen...“, „Zweimal lebenslänglich“, „Taxi, Taxi“, „Alles hat seine Zeit“, „Männerparadies“, „Ein Traum von Irland“, „Partnertausch“, „Außer Kontrolle“, „Plötzlich Papa!“, „Geld stinkt nicht“, „Im Weißen Rössl“ und „Ab heute bin ich Jungfrau“ – nicht zu vergessen natürlich sein Johnny Cash in „Cash“. – Zwei neue Rollen warten in der neuen Spielzeit auf ihn: die zentrale Rolle in der musikalischen Komödie „Bella Italia“ in Weyhe und am Boulevardtheater Bremen der Eric Swan in „Und immer wieder zahlt das Amt“.

Kay Kruppa ist gemeinsam mit Frank Pinkus im Jahr 2018 für seine Arbeit am Weyher Theater mit dem Kulturpreis des Landkreises Diepholz ausgezeichnet worden.